Seiten

Montag, 23. Januar 2012

OLDIES - Coverband STINGRAY

Wie stellt man fest, ob ein bestimmter Begriff angesagt ist? Richtig - googlen. Bei der Suche für einen ganz bestimmten Text habe ich "Oldieband" eingegeben und war eigentlich nicht überrascht über das Ergebnis: Ungefähr 153.000 Ergebnisse.
Die alle anzusehen, war mir zu langweilig. Für meinen Text, der mit Oldies eigentlich wenig zu tun hat, habe ich bei weiterer Suche das gefunden, was ich wollte. Allerdings konnte ich nicht anders, als später ein wenig zu schmökern, was es da alles so gab. Erinnerungen an die Originalbands von damals sind nicht klein zu kriegen, wer so wie ich mit dieser Musik aufgewachsen ist, bekommt sie ein Leben lang nicht aus dem Kopf. Ja, meine absoluten Favoriten waren und sind die Dinos des Rock, die Rolling Stones. Ganz nebenbei bemerkt, das neue Album der Band Superheavy mit Mick Jagger und Joss Stone ist einsame Klasse. Abgesehen davon sind etliche Band von damals grandiose Klassiker: Who, Deep Purple, Jethro Tull, Pink Floyd, Queen ... ja okay, meinetwegen auch die Beatles.

Und dann fiel mir ein: Hier in der Gegend gibt es eine richtig gute Oldieband, deren Coverversionen unglaublich nah an die Originale heranreichen und die die Stimmung von damals wieder wach werden lässt.

STINGRAY nennen sich die Kerle um die Gründer Werner Johnen und Wolfgang Schiffer. Zur Besetzung gehören weiterhin die neu dazugekommene Sängerin Christa Dohmen sowie Klaus Zedschak und Christof Glasmacher. Als Namensgeber war die legendäre "Chevrolet Corvette Sting Ray" Pate - ein Auto, das genau wie die damalige Musik für die Aufbruchstimmung einer ganzen Generation stand. Nachdem man etwa 15 Stücke eingeprobt hatte, wagten sich die Stingrays erstmals auf eine Zeltbühne in Düren und wurden von den Besuchern überschwänglich gefeiert. "Das war eine Riesenfete, davon hätten wir nicht zu träumen gewagt", erinnern sich die Gründungsmitglieder Werner Johnen und Wolfgang Schiffer. Im Lauf der Jahre wurde das Repertoire immer größer und abwechslungsreicher, nach 15 Jahren sind es nun über 120 Stücke, die die Band jederzeit präsent hat.
copyright Text und Fotos:
Max Günter Jagodzinska
Alle Fotosund Texte dieses Blogs sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Verwendung ohne vorherige schriftliche Freigabe ist untersagt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen