Seiten

Dienstag, 16. Juli 2013

JOANNA WESTON im McMüllers in Kofferen

GROSSARTIGE LIEDERMACHERIN UND SÄNGERIN

Die aus London kommende Liedermacherin und -sängerin Joanna Weston machte Anfang Juli Station im McMüllers in Kofferen. Kritiker beschreiben ihren Gesang bisweilen als hypnotisierend. Bei ihrem Open-Air-Auftritt während des laufenden Gastronomiebetriebs blieb die erhoffte Stimmung auf Grund des großen Geräuschpegels leider auf der Strecke. Lediglich die ganz nah an der Bühne sitzenden Zuhörer kamen in den Genuss der tatsächlich hinreißenden Intensität von Joannas Stimme und
der Liedinhalte. Joanna Weston und Gitarrist Herjo Scholten deuteten an, welche Kraft ihre Songs vorantreibt und welches Potential zu einer großartigen Performance in ihnen steckt, wenn man ihre Lautstärke nicht dämpfen muss und ihnen die mehr als verdiente Aufmerksamkeit gezollt wird. Gleich das Eröffnungslied „Stay“ machte deutlich, dass die Sängerin ihre Texte während des Vortrags förmlich lebt, ihre Mimik und die stimmliche Modulation verstärken die Inhalte und lassen den gedanklichen Film der in Worte gefassten jeweiligen Begebenheit ablaufen. Seit April ist Joanna Weston Botschafterin der Organisation „Peace Brigades International“, die sich für Menschenrechtsprojekte engagiert. So handelt ihr aktueller Song „We All Belong“ von den Herausforderungen, denen sich Frauen stellen müssen, die für die Wahrung ihre Rechte aufstehen und von der für diese Einsatzbereitschaft notwendigen Stärke. 
 
 
 
Stärke musste Joanna zwischenzeitlich auch beweisen, als ihr im ländlichen Ambiente zuerst eine Fliege beinahe in den Mund geflogen wäre und etwas später eine Spinne ihr Haar zu ihrem Logenplatz auserkoren hatte. Als Resumée bleibt festzuhalten, dass der Auftritt der großartigen Sängerin im Umfeld eines Publikums, das in erster Linie aus anderen Gründen im Land-Pub anwesend war, ein wenig verschenkt war und sich eine Wiederholung unter anderen Vorzeichen ganz sicher lohnen würde. (jago)
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 copyright Text und Fotos:
Max Günter Jagodzinska
Alle Fotosund Texte dieses Blogs sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Verwendung ohne vorherige schriftliche Freigabe ist untersagt
 
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen