Seiten

Montag, 23. Mai 2016

Benefiz-Kunsttrödel in der „Alten Weberei“ Rödingen


Hin und wieder bekommt man irgendwoher einen Hinweis auf eine Veranstaltung und denkt spontan: Hey, das ist bestimmt total interessant … Und wenn es dann auch noch für eine gute Sache ist, dann lohnt es sich, darauf aufmerksam zu machen … was ich hiermit mache :-)


BRIGITTE HABIG lädt ein



Die Galerie Alte Weberei Rödingen lädt ein zur 3. Wohltätigkeitsveranstaltung „Kunst aus zweiter Hand“, die am 28. Mai um 14 Uhr eröffnet wird. Nach dem ersten Benefiz für Frauen helfen Frauen e.V. Jülich im Jahr 2008 und dem 2. im Jahr 2011 haben KunstsammlerInnen der Galerie weiterhin Bilder gebracht. Sie hatten sie vor Jahren einmal gekauft und lange Zeit mit ihnen gelebt, können sie aber jetzt aus sehr unterschiedlichen Gründen nicht mehr brauchen. Auch Künstlerinnen und Künstler und eine Galerie haben mit Spenden das Projekt unterstützt. Alle freuen sich über den Plan, neue Wände für ihre Bilder zu finden. Ungefähr 400 Bilder, vom Ölgemälde im Goldrahmen über Aquarelle, Radierungen, Lithographien und Siebdrucken bis zum Kunstdruckposter, hängen nun an den Wänden der Galerie und ungezählte Bilder stapeln sich in Kisten und warten auf ein Comeback bei neuen BesitzerInnen. Viele stammen von bekannten Künstlerinnen und Künstlern der letzten sechs Jahrzehnte.

Zu den diesjährigen „highlights“ gehören u.a. einige farbige Zeichnungen von Anatol, kleine Unikate von William Brauhauser, Siebdrucke des surrealistischen Malers Gerigk und die „Pappkameraden“ und die „Wundertüten“ der Helme Prinzen, die wohl bei jedem Betrachter positive Assoziationen auslösen werden.

Presseberichte über Leben und Werk der Malerinnen und Maler liegen in Mappen gesammelt aus, allerdings nur dann, wenn die Signatur zu entziffern war. Bei unleserlichen Signaturen ist der Forschergeist der Besucher und Besucherinnen gefragt, um die Identität der Künstler herauszufinden und vielleicht eine großartige Entdeckung zu machen.

Einige Objekte afrikanischer Kunst, Spenden einer Afrika-Galeristin, einige Skulpturen und viele Bilderrahmen ergänzen die Bilderausstellung. Bis auf sehr wenige Ausnahmen kosten die Kunstwerke zwischen 1,- und 70,- Euro, Preis immer verhandelbar.

Besucherinnen und Besucher erhalten wieder Gelegenheit, für wenig Geld Kunstwerke zu erwerben und mit ihnen ihren Alltag zu verschönen.



 
Der Erlös der Veranstaltung kommt in voller Höhe dem Verein Frauen helfen Frauen e. V. Jülich zugute, der damit seine Beratungsstelle für Frauen und Mädchen unterstützen wird.

Die Ausstellung ist geöffnet am 28. und 29. Mai und am 4. und 5. Juni von 14 Uhr bis 19 Uhr.
 
Hier gibt es eine kleine Auswahl aus dem riesigen Angebot zu bewundern:
https://www.picdrop.de/maxjago/Kunsttroedel%202016 
 
Max Günter Jagodzinska
mail: 1951er@jago1.de
Alle Fotos und Texte dieses Blogs sind urheberrechtlich geschützt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen